Laurenz V - FAQ

Was oder wer ist LAURENZ V.?

LAURENZ V. (sprich „Laurenz Five“) ist Grüner Veltliner in Premiumform. LAURENZ V. ist der erste und wahrscheinlich einzige Produzent in Österreich und weltweit, der sich ausschließlich dieser urösterreichischen Rebsorte verschrieben hat. Gleich fünf verschiedene Weine gibt es zur Auswahl, die zu den international begehrtesten Grünen Veltlinern zählen.

Was ist das Credo von LAURENZ V.?

Unser Credo ist „STRICTLY GRÜNER AND SHEER DRINKING PLEASURE”. Das heißt also: Weil sie so unglaublich facettenreich ist, kultivieren wir ausschließlich die unvergleichbare, österreichische Rebsorte Grüner Veltliner in unserem Weingut. Und: Wir sind stolz darauf, dass alle fünf Veltliner in ihrer unterschiedlichen Ausprägungsform perfekt zu sämtlichen Trinkanlässen passend sind.

Was ist das Ziel von LAURENZ V.?

Das Ziel ist ganz klar: Als echte Österreicher, die den Grünen Veltliner quasi im Blut haben, wollen wir diese Rebsorte international dort etablieren, wo sie hingehört - unter die besten Weißweine der Welt.

Wer steht hinter dem Namen LAURENZ V.?

LAURENZ V. wird heute von Dieter Hübler und Franz Schweiger geführt. Gemeinsam mit Laurenz Maria Moser V. gründeten die beiden im Jahr 2004 das Weingut LAURENZ V. - mit dem Versprechen, die Werte des österreichischen Weinpioniers Prof. Dr. Lenz Moser III. hochzuhalten, der es in den 1950er-Jahren fast im Alleingang schaffte, den Grünen Veltliner zur wichtigsten österreichischen Weißweinsorte zu machen.

Wer ist der Kellermeister von LAURENZ V.?

Seit der Gründung von LAURENZ V. ist Peter Schweiger, der Bruder des Gründungsmitglieds Franz Schweiger, unser Kellermeister. Peter ist ein äußerst talentierter Winzer und familiär in der fünften Generation zutiefst mit dem Kamptal verbunden. Und die sechste Generation ist auch schon am Werk: Seit 2013 wird Peter von seinem Sohn Peter Jr., der die Weinbauschule 2012 abgeschlossen hat, tatkräftig unterstützt

Woher kommt der Name LAURENZ V.?

Namensgeber von LAURENZ V. (sprich: Laurenz Five) ist Laurenz Maria Moser V., der das Weingut mitbegründet hat. In seiner Familie wird der Vorname Laurenz weitervererbt - sein Opa war der legendäre Lenz Moser III., der die Weinbaugeschichte des Grünen Veltliners maßgeblich prägte. Das Vermächtnis von „Grandpa Grüner“ lebt in LAURENZ V. weiter.

Welche Rolle spielte Lenz Moser III.?

Prof. Dr. Lenz Moser III. entwickelte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts die „LENZ MOSER HOCHERZIEHUNG“, welche die Stockkultur im Weingarten ablöste – übrigens auch international. Und welches war die ideale Weißweinrebsorte dafür? Richtig, der Grüne Veltliner. Damit erhielt diese Rebsorte auch internationale Beachtung. Übrigens: Heutzutage ist etwa ein Drittel der gesamten österreichischen Rebfläche mit Grünem Veltliner bepflanzt. 

Wo ist LAURENZ V. zu Hause?

Büro und Schreibkram erledigen wir an unserem internationalen Firmensitz in Wien; das wahre Zuhause von LAURENZ V. allerdings ist Zöbing im wunderschönen niederösterreichischen Weinbaugebiet Kamptal. Tipp: Nur eine Stunde dauert’s mit dem Auto von Wien nach Zöbing…

Wie ist das Sortiment von LAURENZ V. aufgebaut?

Wir keltern fünf verschiedene Grüne Veltliner – und damit fünf verschiedene Stile:

  • Das Flaggschiff: CHARMING Grüner Veltliner by LAURENZ V. repräsentiert die Kamptal DAC Reserve im Portfolio und ist eine Cuvée aus den besten Kamptaler Rieden.
  • Der Barrique-Veltliner: FOUR by LAURENZ V. stammt von der Einzellage Gaisberg und ist unser Grand Seigneur.
  • Das Universalgenie zum Essen: FRIENDLY Grüner Veltliner by LAURENZ V. ist ein typischer Veltliner und stammt ebenfalls zu 100% aus dem Kamptal.
  • Die Einstiegs-Veltliner: SINGING Grüner Veltliner by LAURENZ V. und SOPHIE, trocken ausgebaut, aus Trauben der niederösterreichischen Regionen Kamptal, Kremstal und Weinviertel komponiert.
  • Special: Der Retro-Veltliner FORBIDDEN GRÜNER by LAURENZ V. ist halbtrocken und ebenfalls ein Blend aus Kamptal, Kremstal und Weinviertel.
Warum überhaupt Grüner Veltliner?

Zunächst einmal muss man wissen: Grüner Veltliner ist eine autochthone Rebsorte, eine natürliche Kreuzung von Traminer und St. Georgen, die auf einem Drittel der österreichischen Weingärten wächst.

Der Grüne Veltliner ist ein Allroundgenie, dem wir uns voll und ganz verschrieben haben, weil…

  • …das Qualitätsspektrum des Grünen Veltliners von der leichten, säurebetonten Variante bis hin zum hochreifen Prädikatswein reicht.
  • …diese Rebsorte auch noch großes Reifungspotenzial hat.
  • …der Grüne Veltliner das Chamäleon unter den Weinen ist: Denn von moderner asiatischer Küche über würzige und scharfe Speisen bis hin – natürlich! – zu typisch österreichischer Küche wie Wiener Schnitzel oder Tafelspitz ist der Veltliner immer der ideale Speisenbegleiter.
Wie schmeckt ein typischer Grüner Veltliner?

Denken Sie an das fruchtige Parfum von Riesling, die erfrischende Säure von Sauvignon Blanc und die Saftigkeit von Pinot Grigio in Harmonie vereint mit einem Hauch von weißem Pfeffer im Abgang – so schmeckt Grüner Veltliner!

Wie kann man das Weinland Österreich kurz beschreiben?

Österreich hat einen Anteil von etwa 1% an der Weltweinprouktion – ungefähr 2,5 Mio. Hektoliter.

  • In Österreich herrscht generell „cool climate“, denn das kleine Weinland liegt in etwa auf dem 48. Nördlichen Breitengrad – genauso wie z.B. die Burgund.
  • Weinbau wird in Österreich im Osten und Süden betrieben – Grüner Veltliner vorwiegend im Umkreis von 70km der Bundeshauptstadt Wien
  • Die österreichische Rebfläche beträgt rund 45.000 ha, wobei 65% in Weiß, 35% in Rot bestockt sind.
  • Österreichs Weinbau unterliegt einem sehr strengen Weingesetz: Das Qualitätssiegel wird durch zwei offizielle Instanzen verliehen ( chemische Analyse und Verkostungskommission ).
  • Nachhaltige Landwirtschaft ist das Um und Auf im „grünen“ Veltliner Land Österreich.